Was sollte man vor und nach einer IPL Behandlung beachten?

Was sollte man vor und nach einer IPL Behandlung beachten? Dieser Beitrag klärt auf.

IPL ist eine hochmoderne Technologie, welche es ermöglicht Körperbehaarung dauerhaft zu beseitigen. Die IPL Geräte arbeiten ähnlich wie Laser, indem sie Lichtblitze ausstrahlen, welche vom Farbpigment Melanin absorbiert werden können. Unter der Haut kommt es zu einer thermischen Reaktion, wobei das Licht in Wärme umgewandelt wird.

Bei der Methode handelt es sich um eine Resurfacing-Technik, was bedeutet, dass sie auf die untere Hautschicht (Dermis) abzielt, ohne dabei Verletzungen auf der Hautoberfläche zu verursachen. Allerdings gilt das nur, wenn die Anwendung sachgemäß vorbereitet und mit den richtigen Geräten durchgeführt wird.

Wie man seine Haut und Haare bestens für die Lichthaarentfernung vorbereitet und was es nach der Behandlung alles zu beachten gibt, möchte ich Dir in diesem Beitrag verraten. Bleib also unbedingt gespannt dran!

Letzte Aktualisierung am 11.05.2021 / Die gezeigten Produkte sind mit Affiliate Links versehen und die Bilder von der Amazon API.

Nebenwirkungen und Risiken minimieren

Wer sich richtig auf die lichtbasierte Haarentfernung vorbereitet, muss grundsätzlich keine Nebenwirkungen und Risiken befürchten. Für eine möglichst hautschonende und sanfte Behandlung habe ich Dir im Nachfolgenden die wichtigsten Informationen zusammengetragen.

Diese Tipps sollte man unbedingt vor der Behandlung beherzigen

  • Ausgestrahltes Licht von den IPL Geräte wird von dunkelhäutiger Haut zu stark absorbiert, sodass es in seltenen Fällen auch zu leichten Verbrennungen kommen kann. Die wichtigste Vorbereitung auf die IPL Haarentfernung ist also Sonnenstrahlung zwei bis drei Wochen vor der ersten Anwendung zu vermeiden. Das gilt sowohl vor der Tür als auch für die künstliche UV Strahlung in Solarien. Auch Selbstbräuner sollten unbedingt gemieden werden.
  •  Medikamenten, welche die Lichtsensibilität der Haut beeinflussen, müssen vor der Behandlung unbedingt abgesetzt werden. Wer auf die Medizin angewiesen ist, muss auf die IPL Behandlung verzichten. Im Zweifelsfalls sollte bitte unbedingt ein Arzt konsultiert werden.
  • Medikamente, welche das Blutungsrisiko erhöhen (wie beispielsweise Ibuprofen oder Aspirin) dürfen vor dem Treatment nicht eingenommen werden.
  • Zudem sollte die Haut bereits vor der IPL Behandlung gründlich enthaart werden. Hier ist es wichtig zu wissen, dass die Haare nicht gewachst oder gezupft werden dürfen, da dies die Haarfollikel schädigen kann (genau diese sollen von den IPL Geräten verödet werden!). Daher ist es empfehlenswert sich ein bis zwei Tage vor der Anwendung zu rasieren. Hierbei werden die Haare nur auf der Hautoberfläche entfernt, sodass die Wirksamkeit der IPL Behandlung nicht beeinflusst wird.
  • Wenn Du sehr empfindliche Haut hast oder generell eine niedrige Schmerztoleranz hast, kann es sich lohnen vorab in eine hochwertige Betäubungscreme zu investieren.
  • Halte außerdem ein kühles Handtuch oder ein Eisakku bereit, um mögliche Schmerzen zu lindern.
  • Bevor Du den IPL Haarentferner zur Hand nimmst, solltest Du die zu behandelnden Körperstellen sehr gründlich reinigen (!). Unnatürliche Substanzen, beispielsweise aus Cremes oder Deodorants, können in Kombination mit den Lichtblitzen zu starken Hautirritationen führen. Ich empfehle Dir desinfizierende Tücher zu verwenden, sodass wirklich alle Rückstände beseitigt werden.
  • Wenige Stunden vor der Behandlung sollte ausreichend Wasser getrunken werden.

Lesetipp: Was Du nach einer IPL Behandlung beachten solltest, verrate ich Dir unter dem nachfolgenden Link >

IPL Haarentfernung: Funktioniert die Technologie eigentlich an allen Körperbereichen?

Dank technischer Fortschritte in den letzten Jahren kann die IPL Technologie mittlerweile an allen Körperstellen eingesetzt werden. An sensiblen Stellen  wie der Intimzone oder im Gesicht sollte man allerdings einen speziellen Aufsatz verwenden. An dieser Stelle möchte ich den Philips Lumea empfehlen, welcher mit vier unterschiedlichen Aufsätzen ausgestattet ist.

Was muss sollte man nach einer IPL Behandlung beachten?

Auch nach der Anwendung eines IPL-Gerätes oder einer fachmännischen Behandlung sollten einige Dinge beachtet werden:

Verzichte 2-3 Tage nach der Behandlung darauf Cremes, Shampoos oder Deos auf Deine Haut aufzutragen. Insbesondere in den Stunden nach einer IPL Haarentfernung ist die Haut sehr empfindlich, sodass industriell gefertigte Pflege- und Kosmetikprodukte schnell zu Reizungen führen können. Demzufolge sollte bis zu 24 Stunden nach einer Behandlung auf sportliche Aktivitäten, Saunagänge oder ein Besuch in Schwimmhallen verzichtet werden.

Noch wichtiger als Freizeitaktivitäten zu meiden, ist jedoch der Verzicht auf Sonnenstrahlung: Die Lichtbestrahlung mit einem IPL-Gerät führt dazu, dass Pigmente in Deiner Haut verloren gehen und Du somit deutlich lichtempfindlicher wirst. Die Folge: Der Sonnenbrand lässt nicht lange auf sich warten.

# Lesetipp: Wer eine IPL-Behandlung im Intimbereich durchführen möchte, findet hier alle nötigen Informationen. IPL Haarentfernung Intimbereich >

Letzte Aktualisierung am 11.05.2021 / Die gezeigten Produkte sind mit Affiliate Links versehen und die Bilder von der Amazon API.

Kann ich auch als Mann von der IPL Technologie profitieren?

Ja! Die IPL Methode eignet sich für Männer genauso gut wie für Frauen. Da männliche Körperbehaarung jedoch kräftiger ist, müssen Herren in der Regel ein bis zweimal mehr zu den Geräten greifen.

Du möchtest noch mehr über die IPL Haarentfernung lesen?

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.